Berlin Art Week Special
September 2017

SELECTED BY ART BERLIN

Die bereits zum sechsten Mal stattfindende Berlin Art Week markiert einen der beiden jährlichen Höhepunkte für die zeitgenössische Kunst in der Hauptstadt. Neben dem Gallery Weekend im Mai halten die vier Tage zwischen dem 14. und 17. September mit einem voll gepackten Programm aus Kunstmessen, Ausstellungseröffnungen, Preisverleihungen, Künstlerfilmen und zahlreichen Kunstevents Berlin in Atem.

Die Vielfalt des Programms in diesem Herbst wird durch die Zusammenarbeit von Institutionen, Galerien, Künstlern, Sammlern und Projekträumen möglich gemacht. Die Berlin Art Week 2017 punktet mit großen Ausstellungen zu etablierten Künstlern wie Monica Bonvicini in der Berlinischen Galerie, Danny Lyon, Willem de Rooij oder eine Retrospektive zu Harun Farocki.

Spannendes gibt es zu den Kunstmessen zu berichten: Während die POSITIONS BERLIN Art Fair in der Arena ihr Profil weiterentwickelt, wird es mit der »art berlin« eine neue Kunstmesse geben, die aus einer Kooperation mit ihrer Vorgängerin, der abc art berlin contemporary, und der Art Cologne entstanden ist.

Hier sind unsere Berlin Art Week Highlights. Viel Vergnügen beim Erleben!

Kunst

Monica Bonvicini // Berlinische Galerie

Berlinische Galerie
Alte Jakobstraße 124 – 128, 10969 Berlin

Eröffnung:
15. September 2017, 19 Uhr

Laufzeit:
16. September 2017 bis 26. Februar 2018

Während der Berlin Art Week legen sich die wichtigen Museen der Stadt gehörig ins Zeug, um das Kunstpublikum mit besonderen Ausstellungen zu begeistern. Ein Highlight wird dieses Jahr in der Berlinischen Galerie zu sehen sein: Die Rauminstallation »3612,54 M³ VS 0,05 M³« hat Monica Bonvicini (*1965, Venedig) speziell für die große Ausstellungshalle der Berlinischen Galerie entwickelt. Man kann sie als Schwester-Ausstellung zu ihrem Beitrag auf der 15. Istanbul Biennale betrachten, die zeitgleich mit der Berlin Art Week stattfindet. Die Künstlerin integriert in beiden Installationen Architektur- und Fassadenelemente aus beiden Städten, so dass sowohl Berlin als auch Istanbul in der Berlinischen Galerie vertreten sein werden.

Bonvicini zählt seit über 20 Jahren zu den einflussreichsten Gegenwartskünstlerinnen. In ihren Videoarbeiten und Rauminstallationen, wie auch Zeichnungen und Skulpturen, untersucht sie Fragen zu Architektur, Gender, Macht und Sexualität und berührt dabei soziale, politische und ökonomische Felder. Ihre orts-, macht- und geschlechtsspezifischen Anspielungen auf Normen der architektonischen und künstlerischen Moderne berühren immer auch die Grenzen zwischen Werk und Betrachter.

Kunst

Kunstmesse art berlin

STATION-Berlin
Luckenwalder Straße 4 – 6, 10963 Berlin

Eröffnung:
Donnerstag, 14. September 2017, 16 – 20 Uhr

Laufzeit:
bis Sonntag, 17. September 2017

Berlin hat es nicht einfach mit seinen Kunstmessen: aus dem artforum ging die abc hervor und dieses Jahr gibt es bereits wieder eine Neugründung: Die art berlin ist eine Kooperation der abc art berlin contemporary mit der Art Cologne. Als Weiterentwicklung der abc findet die Kunstmesse im September 2017 erstmalig statt. Ihre Leitung ist jedoch unverändert: Maike Cruse, die bereits Direktorin der abc war, präsentiert rund 110 internationale und nationale Galerien aus 16 Ländern in der STATION am Gleisdreieck. Auch die Galerien werden das Ausstellungsprinzip aus den letzten Jahren fortführen und weiterhin Einzelpositionen oder kuratierte Stände präsentieren.

Zusätzlich zu den Galeriepräsentationen wird es in den vier Tagen der art berlin ein dichtes Programm aus Veranstaltungen geben, die in Zusammenarbeit mit Berliner Künstlerinnen und Künstlern entwickelt worden sind. Dieses umfasst Talks, Atelierbesuche und Spaziergänge auf dem Messegelände und in der Stadt. Das ausführliche Programm finden Sie hier www.berlinartweek.de/de/home/

Konzerte

Miet Warlop, Fruits of Labor // HAU

HAU Hebbel am Ufer
Stresemannstr. 29, 10963 Berlin

16. September 2017

Miet Warlop sind bekannt dafür, ihr Publikum in ihren Performances mit lebendigen Skulpturen und animierten Objekten zu verzaubern, die sich laufend wie chemische Reaktionen entladen. Ihre neueste Produktion »Fruits of Labor« zur Berlin Art Week ist eine Mischung aus Performance, Konzert und bildender Kunst, eine Revue aus Songs und Tänzen rund um einen sich ständig wandelnden, grotesk überdimensionierten weißen Kubus. Zu Beginn der Inszenierung wird das Publikum in eine fließende Bewegung aus Licht, Farben, Klängen und Emotionen getaucht und irgendwann ist der ganze Raum ein Instrument. Diese psychoaktive Parade der Objekte ist bei aller Verrücktheit auch die künstlerische Reaktion auf eine aus den Fugen geratene Welt.

Restaurants & Bars

Pauly Saal & Pauly Bar

Auguststraße 11 – 13, 10117 Berlin

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Samstag von 12:00 bis 14:00 Uhr und von 18:00 bis 21:30 Uhr // Bar bis 2:30 Uhr

Zur Berlin Art Week zählen der Pauly Saal und dessen Bar zu den wichtigsten Treffpunkten der internationalen Kunstszene. Strategisch geschickt im Kunstbezirk von Mitte und wunderschön in der Ehemaligen Jüdischen Mädchenschule gelegen, überzeugen beide Orte sowohl kulinarisch als auch atmosphärisch.

Das 2017 erneut mit einem Michelin Stern ausgezeichnete Restaurant Pauly Saal ist eine Herzensangelegenheit von Stephan Landwehr und Boris Radczun, die auch die Macher des bekannten Restaurants Grill Royal sind. Inspiration für die mondäne Einrichtung mit ihren dunkelgrünen Polsterbänken und Murano-Leuchten sind die goldenen Berliner Jahre der 20er.

Chef Arne Anker leitet seit Juni 2015 die Küche und legt den Schwerpunkt auf regionale, deutsche und saisonale Produkte. Bodenständig, aber mit Gourmetanspruch, sind die 4- und 6-Gänge-Menüs, die den Gast unter anderem mit Kalbstatar, Dorsch aus der Ostsee oder Pommerschen Entrecôte verwöhnen.

Zur Art Week bitte unbedingt mindestens eine Woche vorher reservieren! Danach oder auch unabhängig davon geht es nebenan in die Pauly Bar, die nach Mitternacht zum Magnet vieler Art Week Besucher werden wird. Die Drinks sind fein abgestimmt, die Musik gut, das Publikum mondän.

Weitere Tipps

Kunstmesse // POSITIONS BERLIN Art Fair

Arena Berlin
Eichenstraße 4, 12435 Berlin

Eröffnung:
14. September 2017, 18:00 bis 22:00 Uhr

Laufzeit:
bis 17. September 2017

Für ihre vierte Ausgabe kehrt die Kunstmesse POSITIONS BERLIN Art Fair in die Arena Berlin zurück und erneut, was der internationalen Kunstszene wichtig ist: Entdecken und Wiederentdecken, Qualität und ein Diskurs, der sowohl etablierte Sammler als auch ein junges kunstinteressiertes Publikum ansprechen wird.

Private Sammlung // Kienzle Art Foundation

Bleibtreustraße 54, 10623 Berlin

Eröffnung:
16. September 2017, 19 – 21 Uhr

Laufzeit:
13. September 2017 bis 13. Januar 2018

Die Kienzle Art Foundation lädt in ihre privaten Sammlungsräume zu den spannungsgeladenen Bildräumen des US-Künstlers Gary Stephan (*1942, Brooklyn). Die Ausstellung präsentiert Werke aus dessen Schaffensphase in den 1970er Jahren bis heute.